„Was sind die Voraussetzungen für das Projekt? Welche Aspekte haben Einfluss auf die Planung und inwieweit wird der Schutz von Natur und Umwelt berücksichtigt? Hier erfahren Sie mehr...”

Grundmodell definierter Abdichtungssysteme – Basis und Oberfläche – beim Bau einer Deponie

Aufbau der Basisabdichtung

Aufbau der Basisabdichtung

Aufbau der Oberflächenabdichtung

Aufbau der Oberflächenabdichtung

Qualitätssicherung und Dokumentation während der Bauphase der Deponie der Klasse DK I in Dülmen-Rödder

Vor der Herstellung von Deponieabdichtungssystemen wird ein Qualitätssicherungsplan (QSP) aufgestellt. Durch den QSP wird das Zusammenwirken der am Bauvorhaben beteiligten, voneinander unabhängigen, Kontrollinstanzen geregelt. Der QSP definiert Qualitätsanforderungen an die einzubauenden Baustoffe sowie an die Einbautechnologie und legt Art und Umfang der durchzuführenden Kontrollprüfungen fest.
Der QSP gilt als verbindliche Handlungsrichtlinie für alle an der Herstellung und Kontrolle des Deponieabdichtungssystems beteiligten Firmen bzw. Institutionen und ist im Zuge des Baufortschrittes mit behördlicher Zustimmung fortzuschreiben. Durch den QSP (Kontrollen und Prüfungen) wird die Einhaltung der, durch die Genehmigung bzw. durch rechtliche Vorgaben, definierten Qualitätsanforderungen an das Dichtungssystem sichergestellt.

Elemente der Qualitätssicherung

  • Erstellung eines projektbezogenen Qualitätssicherungsplans
  • Überwachung der Dichtungsarbeiten durch Eigen- und Fremdüberwachung (EÜ und FÜ)
    Bestandspläne und Erläuterungsberichte / Abschlussdokumentation der EÜ und FÜ
  • Behördliche Abnahme